Kinder-Kino im Regenbogen

0

Januar 19, 2018 by Anke

Am Samstag, den 13.01. fand mit dem Kinder-Kino die erste Veranstaltung der Elternversammlung in diesem Jahr statt.

Gegen 15:30 Uhr waren wir Mitwirkenden der Elternversammlung bereits mit den Vorbereitungen soweit fertig, dass wir freudig auf unsere kleinen und großen Kino-Besucher warten konnten. Diese nahmen bereits in der ersten Etage ganz deutlich wahr, dass sich der Regenbogen in ein Kino verwandelt hatte. Ein frischer Popcorn-Duft, aus der eigens für diesen Anlass angekarrten großen Popcorn-Maschine, erfüllte nämlich das gesamte Obergeschoss und stieg jedem in die Nase, der die Treppe herauf kam. Die Kino-Atmosphäre war perfekt und es gab keinen Zweifel daran, dass der Regenbogen nun ein Lichtspielhaus sein musste!

Um 16 Uhr hatten sich alle kleinen Leute in ihrem Wunschkino und die großen Leute mehrheitlich am selbst mitgebrachten Buffet eingefunden. Die Kinder konnten jeweils zwischen 3 angebotenen Filmen wählen. Im Kino für die Grundschulkinder entschied man sich für „Das Jungelbuch“, die computeranimierte Neuverfilmung und im Kino für die Kindergartenkinder wurde „Der kleine Maulwurf“ geguckt, weil sich die DVD von „Shawn das Schaf“ standhaft dagegen wehrte abgespielt zu werden.

Im Bewegungs-Raum…äh…Bewegungs-Kino war es dann für fast eineinhalb Stunden mux-mäuschen-still und bei Popcorn und zum Teil auf dem Schoß ihrer Eltern, schauten die Zwerge gebannt zu, welche Abenteuer zuerst der Kleine Maulwurf und später dann Petterson und Findus erleben.

Im Saal-Kino konnte man die Spannung förmlich in der Luft vibrieren spüren und alle waren wie gebannt, als Shirkan und Mogli über die Leinwand jagten.

Derweil erfreuten sich die Eltern im Flur an frischem Kaffee und Kuchen sowie allerlei anderen Leckereien. Man unterhielt sich angeregt und stellte freudig und auch etwas überrascht fest, dass dieser Nachmittag eine der leider viel zu seltenen Gelegenheiten sei, an denen man einmal so wirklich ganz ungestört, ganz ohne Hektik und zu erfüllende Kinderbedürfnisse und vor allem auch ohne einen ernsten Anlass, wie z.B. die Schulgeldrunde, einen gemütlichen Plausch führen und ein echtes Miteinander pflegen könne! Wir waren uns alle einig, dass wir uns viel mehr solcher Anlässe zum gemeinsamen Austausch wünschen und wie wichtig diese sind!

Als sich die Vorhänge wieder schlossen, bzw. die Beamer ausgeschaltet wurden, packten alle zum Aufräumen, Popkorn fegen und Tische rücken wieder mit an und gemäß dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“, konnten wir gegen 18:30 den Regenbogen wieder zufrieden zuschließen.

Resümee bei allen: rund 40 Kinderköpfe konnten in den Kinos gezählt werden, das Popkorn kam wirklich super gut an, die Erwachsenen konnten sich einmal wunderbar nur um sich kümmern und sich entspannt austauschen… alle happy, alles gut:  Das machen wir bald wieder!

Äh, na ja okay, nicht alle happy… aber das Durchlatschen durch die frischgestrichene Türschwelle hat uns Kalli dann schon verziehen. Sorry nochmal!


0 Kommentare »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.