RSS Feed

Sekikinder sammeln Spenden fürs Kinderhospiz – Bitte um Beteiligung

0

Liebe ALLE,

HEUTE startet die Crowdfunding – Aktion, die aus unserer Projektwoche „Spenden für das Kinderhospiz Mitteldeutschland“ entstanden ist. Bitte helft mit, den Zielbetrag von 560,00€ zu erreichen! Nur wenn wir das schaffen, wird das Geld ausgezahlt und kommt den Kindern im Hospiz zu Gute. Dort sollen sogenannte Leuchtkiesel gekauft werden – Objekte, die in der Therapie eingesetzt werden und mit ihrem warmen Leuchten ein nächtlicher Trost für die Kinder sein können.

Pro Person, die mindestens 10,00 € einzahlt, legen die Stadtwerke 10,00 € drauf, so lange, bis der Topf leer ist. Schnell sein lohnt sich also, denn es sind noch andere Projekte am Start. Schickt den Spendenaufruf gern an Freunde und Verwandte weiter – zum Jahresende spenden viele gern, Quittungen werden ausgestellt. Die Aktion läuft 1 Monat lang. Sollten wir zu viel Geld sammeln, erhält das Hospiz alles – dessen wertvolle Arbeit wird zum großen Teil über Spenden finanziert.

Über diesen link gelangt ihr direkt zum Crowdfunding:

https://www.erfurt-crowd.de/leucht-kiesel

Herzliche Grüße und vielen Dank im Voraus!

die Projektgruppe Lili, Anouk, Lia, Arthur und Ulrike

November 16, 2022 von Tranquilla


Unerzogen Magazin: „Die Rechte kleiner Kinder“

0

Georg Milzner hat sich Gedanken darüber gemacht, welche Kinderrechte für kleine Menschen wichtig wären. Auf seiner Vorschlagsliste steht beispielsweise das Recht auf Anklammerung. Die acht Vorschläge bringen die Bedürfnisse von Kindern unter vier auf den Punkt und regen zum weiter denken an. Zu lesen beim Unerzogen Magazin: https://www.unerzogen-magazin.de/artikel/?articleID=922

November 14, 2022 von Adele Feuerstein


Unerzogen Magazin: „Gefährdet die Legende vom Weihnachtsmann das Vertrauen?“

0

Letztes Jahr ist bei uns ein Wichtel eingezogen und ich hatte jeden Morgen Bauchschmerzen zu lügen. Könnt ihr Legenden besser aufrecht halten?

Das unerzogen Magazin hat über das Thema nachgedacht. Und spricht zumindest mich sehr an. 

November 12, 2022 von Adele Feuerstein


12.11.2022 Vereinsarbeit

0

Liebe Eltern von Sekundarstufenjugendlichen!

Liebe Eltern von Grundschulkindern!

Liebe Eltern der Zwerge!

Liebe Bezugis!

Liebe Jugendliche unterm Regenbogen! 

Liebe Vereinsmitwirkende!

Der Regenbogen ist eine organische Gemeinschaft, die sich ständig weiter entwickeln muss, an sich wächst. Mit ihren Mitgliedern lebt. Es ist keine Schule die seit Jahrzehnten immer wieder dasselbe macht und starr die Kinder (unter)richtet. Es ist ein Ort an dem wir es schön haben wollen. 

Wir sind Vereinsmitglieder, um Träger der eigenen Schule zu sein. Daher brauchen wir Euch! Gestaltet die folgenden Themen mit

Vereinsstruktur

Kommunikation im Verein 

Pädagogik 

Haus und Hof und Garten 

30. Geburtstag

Oder wählt andere Themen entsprechend Euren persönlichen Kapazitäten und Fähigkeiten. 

Wir treffen uns am 12.11.2022 um 9:00 Uhr in der Vollbrachtstraße.

November 11, 2022 von Adele Feuerstein


Spenden für das Kinderhospiz

1

Wir haben uns in der Projektwoche im Oktober 2022 mit dem Kinderhospiz Mitteldeutschland beschäftigt bzw. mit einer Spendenaktion für selbiges.

Ein Kinderhospiz ist ein Ort für schwerkranke Kinder, die ihren Alltag und die meisten Freizeitaktivitäten nicht mehr alleine bewältigen können. In einem Kinderhospiz gibt es das nötige Pflegepersonal und die Einrichtung, die den Kindern ermöglicht Sachen zu machen, die sie sonst nicht mehr können.

Im allgemeinen ist ein Kinderhospiz medizinisch fast genauso ausgestattet wie ein Krankenhaus, nur familiärer gestaltet. Es ist geprägt von Freundlichkeit, Ruhe und sogar Lebensfreude.

Hospize sind Rettungsanker und Lichtblick für schwerkranke Kinder und ihre Familien.

Spendenaufruf

Um seine Arbeit aufrecht zu erhalten, benötigt das Kinderhospiz dauerhaft Spendengelder.

Wir haben jetzt auch eine Spendenaktion gestartet und würden uns freuen wenn ihr sie unterstützt.

Pro eingegangenen 10 € legen die Stadtwerke 10 € drauf (pro spendende Person).

Das Geld wird nur ausgezahlt, wenn die 560€ zusammen kommen

die Projektgruppe: Arthur, Anouk, Lia, Lili und Ulrike

Das Bild hat Lili am iPad gemalt. Das Eichhorn ist das Spendenmaskottchen des Hospizes und die Schildkröte das Symbol der Regenbogenschule.

Oktober 14, 2022 von Adele Feuerstein


Diskussion: was hättet ihr gesagt?

0

Letzte Woche beim Aufräumen im Erdgeschoss hatte ich ein Papier und eine Folie für den Müll. Dort stand eine Gruppe von Zwergen, so zwischen drei und sechs.

Ich sagte: „Wer weiß, in welchen Müll das beides gehört?“

Ups. Das war voll daneben.

Zuerst sind die Kinder abgezogen, die es gar nicht wussten. Haben also weder die Chance bekommen es selbst herausfinden oder es bei den anderen zu sehen. Ich hatte das Gefühl, sie sind sofort gegangen, weil sie nicht zeigen wollten, dass sie es nicht wissen.

Dann haben nacheinander zwei Kinder probiert es den Mülleimern zuzuordnen, lagen aber falsch. Ich bin mir nicht sicher, ob sie es mit Absicht so entschieden haben. Als sie merkten, dass es nicht stimmt, habe ich sie vermutlich nicht gut begleitet, denn sie sind auch gleich gegangen.

Schließlich war nur noch ein Kind da, welches es zweimal probiert hat und dann auch richtig lag. Mir blieb die Situation noch lange im Kopf, weil ich selbst keine gute Alternative gefunden habe.

Wie hättet ihr die Frage gestellt damit alle Kinder etwas davon haben? Was hätte ich besser machen können? Wie hätte ich achtsamer sein können?

Zweiter Versuch:

Ich fragte heute „Wer hat Lust herauszufinden in welchen Eimer dieser Müll gehört?“

Es kamen zwei Kinder mit denen ich es einigermaßen lösen konnte. Dadurch, dass es weniger waren, war es leichter für mich, die Gruppendynamik zu beherrschen. Die zwei waren sehr interessiert und wissbegierig. Wollten etwas herausfinden. War es die bessere Fragestellung?

Oktober 10, 2022 von Adele Feuerstein


Unerzogen Magazin: „Erziehen ist gemein“

0

Der Grundsatztext von 1998 „Erziehen ist gemein“ definiert Erziehung und antiautoritäre Erziehung, lehnt beide ab & plädiert für ein gleichberechtigtes Verhältnis: https://ogy.de/unerzogen

Oktober 8, 2022 von Adele Feuerstein


Papier oder Pappe

0

Ich habe mich seit einiger Zeit gefragt, ob die Beschriftung auf unseren Papiertonnen in der Vollbrachtstraße noch relevant ist.

Ja, ist sie! Für unseren Hausmeister ist es von Vorteil, wenn in die eine Tonne Papier und getrennt davon in die andere Tonne Pappe geworfen wird.

Oktober 7, 2022 von Adele Feuerstein


Herbstsubotnik am 8.10.2022

0

Es ist soweit… Wir zählen die Tage… denn….

Richtig, es ist wieder Herbstsubbotnikzeit.
Am 08.10.2022 ab 9:30 Uhr wollen wir den Regenbogen aufhübschen, verschönern, erneuern, zum Glänzen bringen, ihn wienern und schrubben, einige Schandflecken und Ekelecken beseitigen und den Garten auf den Winter vorbereiten.

Die Liste wird ab dem 04.10.2022 wie gewohnt an den Pinnwänden im Eingangsbereich ausgehangen und im Vorfeld auch nochmal digital rumgeschickt.
Und alle sind aufgerufen sich aktiv mit einzubringen, denn wenn jeder ein bis zwei Stunden seiner Zeit für die Gemeinschaft zur Verfügung stellt, für die wir uns alle entschieden haben (…und vertraglich ja auch irgendwie verpflichtet *räusper), dann ist vor allem den lieben, kleinen und nicht mehr ganz so kleinen Personen in unserem Kreis geholfen. Denn hauptsächlich für die wollen wir es ja schön haben und machen. Also lasst es uns gemeinsam anpacken!

Du/Ihr kannst/könnt leider nicht am 08.10.?
Gar kein Problem ;-)
Sucht euch einfach im Vorfeld eine Aufgabe aus und bunkert sie für euch oder schaut nach dem 08.10. was noch übrig geblieben ist und erledigt es noch bis zum 16.10.2022.

Also nochmal kurz und knapp:
Wann: 08.10.2022

Wann genau: ab 9:30 Uhr

Wo: im Gebäude des Kindergartens/der Grundschule/Sekundarstufe

Wer: Alle Mitglieder der Regenbogengemeinschaft

Was: bitte Putzutensilien (Eimer, Lappen, Putzmittel etc. mitbringen)


Wir freuen uns auf euch!

Oktober 7, 2022 von Adele Feuerstein


Wechsel in der Küche

0

Zum November wird es wieder einen Wechsel in der Küche geben.

Oktober 7, 2022 von Adele Feuerstein


Hörspiel: Bartholomäus die Bohne

0

Olegk (12) schreibt mit viel Freude Geschichten. Aus „Bartholomäus die Bohne” ist während einer Projektwoche ein zehnminütiges Hörspiel entstanden.

Die Grüne Liga Berlin e. V. fragte im Sommer 2022 „Was erlebt deine Lieblingsnutzpflanze vom Samen bis auf den Teller oder zum T-Shirt oder …?“. Da passte das Hörspiel einiger Regenbogenmenschen gut dazu und gehörte am Ende tatsächlich zu den Preisträgern.

Gehört werden kann es bei der grünen Liga: https://ogy.de/bohne

Oktober 5, 2022 von Adele Feuerstein


Zuckertütenfest 2022 – „Alles muss klein beginnen“

0

Ich war gespannt auf das Zuckertütenfest 2022. Würde es nach vielen personellen Veränderungen ähnlich wie in den Vorjahren ablaufen oder wird es auch hier Veränderungen geben?

Es war recht ähnlich. Es wurden Kränze auf Köpfen platziert und Federn umgehangen. Es gab eine gemeinsame Meditation, nach der wir alle im Kreis standen und uns gegenseitig Kraft für das kommende Schuljahr gaben. Es wurden Zuckertüten geerntet.

Eröffnet wurde das Fest mit dem Lied „Alles muss klein beginnen“ von Gerhard Schöne. Dies blieb so manchem noch lange im Kopf. Er probierte es vom Blatt zu singen und hörte dann dem Interpreten im Video zu, um das Lied zu lernen. Doch auch da war noch nicht ganz klar wie es denn nun wirklich klingen sollte. Also wurden die Noten abgetippt und geübt. Jetzt sitzt das Lied und eine Person mehr ist für nächstes Jahr vorbereitet.

September 24, 2022 von Adele Feuerstein


Plan B für unseren Urlaub 2022

0

Endlich ist er da, der langersehnte Regen für unsere Pflanzen. Vielleicht entsteht sogar ein Regenbogen am Himmel.

Wir verlegen unsere Angebote kurzerhand in die Vollbrachtstraße. Ab 16:30 Uhr geht es für Regenbogenmenschen los.

September 19, 2022 von Adele Feuerstein


Tranquila Trampeltreu war Vorbild für das Vereinslogo

0

Die Geschichte der Schildkröte Tranquila Trampeltreu ist eine Ballade vom Starksein und Beharrlichkeit, geschrieben von Michael Ende.

Ein großes Fest steht an im Reich der Tiere: Sultan Leo der Achtundzwanzigste lädt alle Tiere zu seiner Hochzeit auf der Blumenwiese. Tranquila bestärkt sich innerlich, dass auch sie mit dieser Einladung an ALLE gemeint ist.  Erst dann denkt sie einen Tag und eine Nacht lang darüber nach, ob sie dorthin MÖCHTE. Und ob sie den langen, beschwerlichen Weg auf sich nehmen MÖCHTE. Doch als ihr Entschluss feststeht, kann sie keiner der Bedenkenträger, welche sie auf ihrem Weg trifft, abhalten.

Weder die Spinne, die Tranquila zynisch als ,,schnell“ bezeichnet, sie auslacht und sagt, sie möge VERNÜNFTIG sein.

Weder die Schnecke, die es ganz schnecklich findet, dass Tranquila in die falsche Richtung läuft. Und selbst nicht die geringste Ahnung der ,,richtigen“ Richtung hat.

Und nicht der Eidechsrich, welcher Tranquila einreden will, dass es schon zu spät sein KÖNNTE. Bei genauer Nachfrage liegt die Hochzeit nämlich doch noch in der Zukunft.

Tranquila bleibt gelassen, freundlich und geht mit Freude ihren Weg.

In einer musikalischen Begleitung zum Buch heißt es:

Die Schildkröte wandert durch das Gras.

Das Wandern macht ihr großen Spaß.

Und wenn sie einmal Hunger hat,

dann frisst sie unterwegs ein Blatt.

Tranquilla hat Freude am Weg.

Monate und Jahre wandert sie langsam, aber unaufhaltsam, Schritt für Schritt. Und endlich erreicht Tranquilla Trampeltreu die Blumenwiese. Festlich geschmückt findet hier tatsächlich eine Hochzeit statt. Nun gut, es ist die von Leo dem Neunundzwanzigsten.

Gleichwohl, Tranquilla hat Schritt für Schritt, ganz in ihrem eigenen Tempo ihr Ziel erreicht, feiert mit den anderen und, und, und. Macht weiter, obwohl Bedenken gegen ihren Weg gibt.

Wir wünschen uns, dass die Regenbogenkinder eine ähnliche Selbstsicherheit in unserer Schule lernen und leben können. Daher wurde Tranquila als Logo des Vereins gewählt.

September 18, 2022 von Adele Feuerstein


Aquariumkunst im Bauzimmer

0

Meer von Anouk mit Aquarellfarben.

September 17, 2022 von Adele Feuerstein


Empfehlung: Unerzogen Magazin

0

Ich möchte euch das „unerzogen“ Magazin wärmstens empfehlen! Die Artikel zu den Themen Bildungsfreiheit, selbstbestimmtes Lernen und respektvoller Umgang mit Kindern sprechen mir meist aus dem Herzen oder regen zum Nachdenken und Reflektieren des eigenen Handelns an.

„unerzogen“ entstand 2007 für alle, die sich für die Themen Gleichberechtigung zwischen allen Altersgruppen, Bildungsfreiheit und selbstbestimmtes Lernen, Alternativschulen, Kinderrechtsbewegung, Antipädagogik und Bedürfnisorientierung interessieren. Dies können z.B. Eltern, Lehrer, Lernbegleiter, Schulleiter, Schulgründer und Erzieher sein, darunter Idealisten, Enthusiasten und Optimisten – aber auch Kritiker, die sich über den Stand der Dinge informieren möchten.

Der Regenbogen hatte über Jahre ein Abonnement des Magazins. Alle Ausgaben liegen im Büro und dürfen ausgeliehen werden.

Zudem stehen seit einiger Zeit viele gratis Artikel auf unerzogen-magazin.de zur Verfügung. Ich werde mich bemühen sie hier zu verlinken.

.

September 15, 2022 von Adele Feuerstein


Werbung: gemeinsamer Urlaub 2022

0

September 12, 2022 von Adele Feuerstein


Zuckertütenbaum in Gefahr!

0

Während des Zuckertütenfestes 2022 konnten alle Kinder auch dieses Jahr wieder eine reiche Ernte einfahren. Es wuchsen genügend und hinreichend große Tüten an unserem Zuckertütenbaum.

Leider ist die Kastanienernte dafür umso geringer. Der Baum hat sich mächtig ins Zeug gelegt für die Tüten, aber für die eigenen Früchte fehlt ihm die Kraft. Die einzige Kastanie auf unserem Gelände ist schwach und schwer gebeutelt.

Zustand des Zuckertütenbaumes am 27.8.2022

Es liegt nicht am trockenem Sommer sondern, an oberirdischen Minen.

Die Minen wurden gegraben, sogar gefressen von Millionen von Arbeiterinnen. In jedes einzelne Blatt der Kastanie hat die Rosskastanienminiermotte ihre Gänge gefressen um dort zu leben.

Die Miniermotte ist ein Minen bauender Schmetterling, dessen Raupen und Puppen sich von den Blättern ernähren und in ihnen wohnen. Der Baum kann sich nicht gegen den Schädling wehren und hatte dieses Jahr im August nur wenige und dann auch noch braune Blätter.

Einige Puppen gehen in eine Winterruhe, um die neuen Blätter des nächsten Jahres erneut auszuhöhlen.

Um das zu verhindern kann es helfen, ganzjährig, pedantisch alle herabgefallenen Blätter (unterm Baum, unter Büschen, im Sandkasten, …) einzusammeln und anschließend zu verbrennen, unter einem halben Meter Erde zu vergraben oder sie zum Wertstoffhof zu fahren. (Nicht auf den eignen Kompost, die Tierchen finden den Weg zurück zur Kastanie.)

Ein Bezugi hatte dies in der Vergangenheit erfolgreich getan. Einige Baumretter haben es in diesem Jahr wieder angefangen. Ob das späte und in großen zeitlichen Abständen passierte Laubsammeln in diesem Jahr schon hilfreich war sehen wir 2023.

September 12, 2022 von Adele Feuerstein


Was ist das Zuckertütenfest im Regenbogen?

0

Hier einige Begriffserklärungen:

Zuckertütenfest

Das Fest ist eine Erfindung der DDR. Dies wollten wir den Eltern und Kindern nicht nehmen. Es sollte nicht nur für die ErstklässlerInnen eine Feier sein, sondern das Anfangsfest für alle.

Tüten

Ein Fest für alle, also auch Zuckertüten für alle. Kinder, die in die Grundschule wechseln, bekommen die größten und alle anderen kleinere Tüten. In der Vergangenheit wurden auch für neue MitarbeiterInnen Tüten gebastelt.

Schmücken

Zum Zuckertütenfest schmücken wir unseren Garten seit jeher mit Blumen und Girlanden. Und weil wir schon immer so einen schönen Garten haben, fand das Fest immer draußen statt.

Blumenkränze

Die Erstklässler werden der Regenbogengemeinschaft zu Anfang vorgestellt. Als es im Laufe der Zeit immer mehr Kinder wurden, die am Fest teilnahmen, wurden die Erstklässler mit einem von Stephani gewundenen Blumenkranz hervorgehoben.

Federn

Für die neuen FünftklässlerInnen bringt das Zuckertütenfest eine Veränderung in ihrem Schulleben. Die Kinder verlassen das Grundschulnest, wechseln in die Sekundarstufe. Die Bezugis empfangen die Kinder mit bunten Federn als Symbol für starke Schwingen auf ihrem weiteren Lebensweg.

Buffet

Zu einem guten Fest gehört gutes Essen. Im Regenbogen ist es üblich, dass dieses von allen Gästen für ein buntes Mitbringbuffet beigesteuert wird. Da gibt es dann süß, herzhaft, vegan, vegetarisch und mit Fleisch. Damit jede ihr Essen gut findet, ist es immer hilfreich, wenn dieses beschriftet ist.

Vorbereitung

Für jedes bevorstehende Fest findet sich eine Gruppe aus Bezugis, Eltern und Kindern / Jugendlichen zusammen, welche die Vorbereitung und Organisation übernimmt.

August 26, 2022 von Adele Feuerstein


„Der Zuckertütenbaum“ von Jürgen Brugger

0
Neulich hat' ich einen schönen Traum:
Auf uns'rer grünen Wiese hinter'm Haus,
da stand ein großer, wundersamer Baum,
der sah ganz bunt und lustig aus.

Es wuchsen Früchte, die sah'n aus wie Tüten,
gefüllt mit ganz viel Leckereien.
Und glaubt mir, anstatt der Blüten,
hatte er bunte Bänderlein.

Als ich näher kam, da sah ich ganz genau:
Auf einer Frucht, da stand mein Name drauf.
Da dachte ich: Bist ja klug und schlau.
Kletterst jetzt zu ihr hinauf.

Und als ich die Zuckertüte in den Armen hielt,
da wußte ich: Es war keine Traumbegebenheit.
Immer, wenn's neue Schuljahr um die Ecke schielt,
dann gibt es den Zuckertütenbaum in Wirklichkeit.

Jürgen Brugger lebte bis 2008 und war seit 1995 ein bereichernder, sprühend vor Phantasie, Teil des Regenbogens. Erst als Bezugi, vorwiegend im Jungszimmer und später im Büro.

Er trug stets sein Büchlein bei sich, um situationsbedingt zu reimen. Natürlich entstand auch irgendwann ein Gedicht über den Zuckertütenbaum im Regenbogen. Seit Jürgens Tod wurde das Gedicht zu seiner Erinnerung vor der Ernte der Früchte von Norbert vorgetragen. Aber auch, um sich vor dem Höhepunkt des Zuckertütenfestes als Gruppe zu sammeln, kurz zur Ruhe zu kommen und das Kribbeln der Vorfreude auf die Zuckertüten im Bauch zu spüren.

August 26, 2022 von Adele Feuerstein


Sommer im Regenbogen

0

Der Regenbogen ist nicht nur eine Schule, die wochentags von 9 bis 4 geht, sondern eine Lebensgemeinschaft und ein Lebensort.

So haben auch diesen Sommer einige Mitglieder ihre Zeit gemeinsam auf unserem Gelände verbracht. Neben gemeinsamen Mahlzeiten, baden, spielen und erholen haben sie das Bauzimmer renoviert (verputzt, lasiert, gebaut, geschleift, ein Aquarium integriert), die Küche geschrubbt (Böden und Kühlschränke) und den Keller aufgeräumt. Auch im Garten wurde aufgeräumt, gekehrt, gerecht, gegossen, verschnitten und gepflanzt.

Freies Lernen an einem konkreten Projekt: Es soll ein Regal entstehen. Die Dreijährigen interessieren sich dafür und dürfen mitarbeiten.

August 25, 2022 von Adele Feuerstein


Was ist das Schuljahresabschlussfest?

0

Juli 17, 2022 von Adele Feuerstein


Gang durchs Labyrinth als festes Ritual am Schuljahresende

0

Wir versammeln uns zu Beginn des alljährlichen Schuljahresabschlussfestes am Labyrinth. Dort begleiten wir den Weg von Menschen, die bisher Mitglied des engeren Kreises unserer Regenbogengemeinschaft waren, aus dieser hinaus.

Labyrinthe sind keine Irrgärten. Es gibt hier keine Sackgassen sondern nur einen Weg hin zur Mitte. Die Mitte unseres Labyrinthes steht symbolisch für die Mitte des Menschen, der seinen Weg hindurch geht. Mal entfernt er sich von seiner Mitte, dann nähert er sich wieder an. Unser Regenbogen- und Lebensweg führt durch verschlungene Pfade, hält an jeder Kurve eine Aufgabe für uns bereit.

Die Gedanken aller Menschen, welche an diesem Ritual teilnehmen, dürfen sich dem Menschen und seinem Sein in der Regenbogenschule zuwenden, während er / sie den Weg durch das Labyrinth beschreitet.

Das ist der symbolische Teil unseres Rituals. Auf der anderen Seite möchte die Gemeinschaft des Regenbogens die Wegbegleiter:innen gemeinsam verabschieden. Sie soll am letzten Schultag ihren letzten Weg nicht alleine in die Küche gehen, um dort ihre Tasse abzuwaschen und dann hinter sich abzuschließen. Stattdessen soll sie noch einmal in der Mitte der Gemeinschaft stehen und von dieser auf ihrem letzten Weg begleitet werden.

Dieses Ritual gibt es im Regenbogen schon seit den Anfangsjahren, genauer seit den frühen 2000er Jahren. Als wir hierher zogen, hat uns ein Vater den Beton auf dem Hof aufgebrochen, damit wir die Buche pflanzen und ein eigenes Labyrinth drumherum gestalten konnten.

Es ist bis heute ein sehr wichtiger Teil unseres gemeinsam verlebten Jahres.

Juli 9, 2022 von Adele Feuerstein


Wie erhalten die Leser die Vereinszeitung?

0

Ich wollte diese Website als Vereinszeitung nutzen, stellte aber fest, dass online Nachrichten nicht bei allen ankommen. Aus diesem Grund bin ich seit Juni dazu übergegangen, die Beiträge von der Website auszudrucken. Einsendeschluss für Eure Inhalte für die Druckversion ist jeweils der 25. des Monats.

In der Vollbrachtstraße haben einige Kinder die Zeitung mitgenommen und vielleicht hat es so die Eltern / Vereinsmitglieder erreicht. In der Salinenstraße erreiche ich bisher vermutlich gar keinen. Weder Jugendliche noch Eltern und Vereinsmitglieder.

Per Mail, per Post, per Schülerkurrier? Ich würde mich über gute Ideen für eine zielgerichtete Zustellung freuen.

Juli 8, 2022 von Adele Feuerstein


Das Regenbogen-Vorstands-ABC

0

Liebe Menschen unter dem Regenbogen,
am 09.06.2022 haben die Teilnehmer*innen der Vollversammlung zwei neue Vorstandsmitwirkende gewählt. We proudly present: das neue Vorstands-ABC!

A wie Anna

Hat in 13 Jahren Regenbogenleben schon viele Socken, Schlüppis, Brotbüchsen etc. gesucht. Durfte die Erfahrung machen, dass an diesem wundersamen Ort alles verloren Geglaubte früher oder später wieder auftaucht.

Familienstand: ein Pubertier aka Alba, eine Katze/Spinnenmann/Lönneberga(er) aka Lasse, ein Lars.

Mag knifflige philosophische Fragen, dicke Bücher, trockenen Rotwein und laute Punkmusik. Morgenmuffel, sonst eher umgängliche Frohnatur.

Auszug aus dem Wahlprogramm: Einsatz für einen offenen und wertschätzenden VereinsDialog, Förderung der Elternarbeit, Lagerfeuer und (Nachtrag) Läusefreiheit für alle!

B wie Bettina

Seit 2005 Wahlerfurterin und über 16 Jahre Teil der Regenbogengemeinschaft.

Mittlerweile 5fach Mama und Sozialpädagogin mit bald wieder je einem Kind in allen drei Schulbereichen.

Behält immer den Überblick und hat Nerven aus Drahtseilen. Hat stets ein offenes Ohr und ist als unverbesserlicher Workaholic bekannt. Liebt Orga und so richtig anpacken, immer neue Aufgaben und Herausforderungen und noch mehr ihre Familienbande.

Nächstes Etappenziel in der Schule: RegenbogenUrlaub auf der Marienwiese, der Dauerbrenner ElternEngagement und ein guter Umgang miteinander / Privat: neuer Job und Masterarbeit beenden.

C wie Claudine

2009 Abschlusspraktikum im Regenbogen, 3 Jahre geblieben, umorientiert und jetzt wieder angelandet – mit Mann, Kind und Hundedame.

Wäre ja gern Großspenderin, aber da das nicht geht, macht sie halt Vorstand und spendet großzügig ihre Zeit, ihr Wissen (7 Jahre Waldkita-Erfahrung mit Begleitung von Vereinsprozessen – 2 Nummern kleiner als der Regenbogen, aber immerhin) und ihr Herzblut.

Da kommen „Die Ärzte“ jetzt nur noch an zweiter Stelle. Sie werden es (hoffentlich) verkraften.

Juli 5, 2022 von Adele Feuerstein


Aktuelle Arbeitsgruppen

0

Während unseres Vereinswochenendes gab es einige Arbeitsgruppengründungen:

  • AG Werte und Basis
  • AG Pädagogik
  • AG Kommunikation
  • AG Struktur

Die Gruppen sind offen für alle, die sich gerne einbringen möchten. Von zwei Gruppen hängt ein Zettel im Flur in der Vollbrachtstraße mit Kontaktdaten.

Juni 28, 2022 von Adele Feuerstein


Schuljahresabschlussfest 2022 steht bevor

0

Das Schuljahresabschlussfest wirft seine Farben voraus: in der letzten Grundschulprojektwoche wurde das Labyrinth renoviert und der Garten wird an allen Ecken und Enden auf Vorderfrau gebracht.

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Bezugis, liebe Angehörige und Ehemalige des Regenbogens,

hiermit laden wir euch herzlich zu unserem jährlichen Abschlussfest, am

16.07.2022 um 14.30 Uhr, ein.

Lasst uns den letzten Tag im Schuljahr zusammen feiern und genießen. Wir berichten euch über das vergangene Schuljahr, verabschieden unsere Schulabgänger:innen und verteilen die Schuljahresabschlussbriefe.

Danach gibt es ein leckeres Buffet, zu dem jede:r Anwesende etwas beisteuern sollte. Dann wird es wieder schön vielfältig und lecker! Bitte kennzeichnet wie immer die fleischhaltigen und veganen Speisen, am besten mit Klebeband befestigt, damit nichts wegfliegt. Gerne auch Herzhaftes!

Wir benötigen auch wieder fleißige Hände, welche beim Aufbau, in der Küche und beim Aufräumen mithelfen. An der Pinnwand in der Vollbrachtstraße hängt eine Liste, in die ihr euch eintragen könnt.

Ihr könnt euch auch an Maren, Martin oder Stoffel wenden.

Gegen 18 Uhr wird das Fest enden. Frei nach dem Motto: Viele Hände! Schnelles Ende! bitten wir euch, dass jede:r noch eine Kleinigkeit mit aufräumt.

Dann geht es ab in die Ferien!!! (außer die Kindergartenkinder, die haben es gut, und dürfen eine Woche länger spielen).

Es grüßt 

Hannah für die Vorbereitungscrew

 

PS: falls ihr Redebeiträge für das Abschlussfest vorbereitet habt oder das vorhabt, meldet euch bitte bei der Vorbereitungsgruppe, damit wir besser den zeitlichen Rahmen halten können. Danke!

Juni 23, 2022 von Adele Feuerstein


Einladungskunst

0

Einladungskunst der Zwergenbezugis.

Juni 19, 2022 von Adele Feuerstein


K wie Kinderurlaub

0

Kinderurlaub (veraltet), heute Regenbogenurlaub: Einmal im Jahr fahren alle Regenbogenmenschen für ein paar Tage, früher war es eine Woche, dahin. Dahinter steht die Idee, einander näher zu begegnen, mit mehr Zeit und Raum als im Alltag, und auch Kindergarten und Schule woanders zu leben. Wir zelten, essen, spielen, fliegen zusammen aus… Besonders für die Zwerge ist es wichtig, dass die Eltern mitreisen oder spätestens 16 Uhr dorthin kommen. Die Entfernung wird dementsprechend gewählt.

Das war ein kleiner Ausschnitt aus unserem Regenbogen ABC.

Juni 19, 2022 von Adele Feuerstein


Eure Wünsche für den Regenbogenurlaub 2022

0

Hallo an alle kleinen, mittleren und großen!

Wir organisieren für euch den Regenbogenurlaub 2022. Ihr müsst im Moment noch nix tun. Damit der Urlaub aber für alle schön wird, brauchen wir eure Wünsche, die wir Euch erfüllen können oder mit Euch umsetzen. Nichts ist zu verrückt. Alle Ideen sind willkommen.

Schreibt mir persönlich (Telefonnummer ist auf der Liste und an der Tafel in der Sekundarstufe) oder in die Kommentare unten.

Juni 16, 2022 von Adele Feuerstein


Eier von glücklichen Hühnern

0

Von Elke Pirrhs am 2. Juni 2022

Gemeinsam mit Gänsen, Enten und Puten verbringen unsere Hühner (Thüringer Barthühner sind leider auf der roten Liste der gefährdeten Haustierrassen) den ganzen Tag auf einer großen Wiese, spazieren im Hof, scharren auf dem Misthaufen oder sind auch mal in unserem Gemüsegarten. (Das finden wir doof.) Oder sie legen ein Ei.

Es sind oftmals mehr Eier, als wir essen. Und diese verkaufen wir seit vielen Jahren in der Schule und spenden einen Teil der Einnahmen gern an den Regenbogen. Wir geben die Eier ins Büro und dort liegen sie zum Mitnehmen mit einer Kasse des Vertrauens.

Juni 14, 2022 von Adele Feuerstein


QR-Codes für Bilder

0

Die Digitalisierung im Regenbogen schreitet voran. Weil die Bilder auf denen Kinder drauf sind nicht im Internet veröffentlicht werden dürfen und Links per E-Mail in unserem Falle kompliziert sind, hat unsere Zwergenfotografin im Regenbogenflur (also der, der wie ein Regenbogen glänzt, also im Erdgeschoss VS) QR-Codes aufgehangen.

Folgt ihr den Links, kommt ihr im Moment zu Bildern der Ausflüge nach Tiefthal und Tonndorf.

Juni 13, 2022 von Adele Feuerstein


Willkommen, Rachel!

0

Von Hannah Pirrhs am 31. Mai 2022

Seit dem 1. März 2022 ist Rachel offiziell ein Zwerg des Kindergartens. Inoffiziell hat ihre Eingewöhnung bereits zwei Jahre zuvor begonnen, mit zarten vier Wochen, denn ihr großer Bruder Joschi ist seit 2018 teil des Regenbogens. Möglicherweise lag das frühe Eingewöhnen auch daran, dass ich selbst gerne bei Kaffee und erheiternden Gesprächen am roten Tisch im Kindergarten versacke. Vielleicht.

Ich bin Hannah und meine Familie ist seit Ende der neunziger Jahre im Regenbogen. Mein älterer Bruder und ich haben die Grundschule besucht, meine Schwester ist vom Kindergarten an bis zur 10. Klasse im Regenbogen gewesen. Mein Bruder Landolf ist derzeit in der 8. Klasse der Sekundarstufe. Auch meine Cousins und Cousinen waren und sind Teil der Schülerschaft. 

Der vierte unserer Familie ist Michael, er ist Historiker und arbeitet derzeit als Lehrer. Kirchen findet er auch ganz gut. 

Wir sind dankbar, dass Rachel & Joschi sich hier entfalten dürfen und ganz im Sinne der Freipädagogik, in ihren eigenen Lernfeldern von den Bezugis begleitet und behütet werden.

Juni 11, 2022 von Adele Feuerstein


Kleidung vergessen?

0

Jeden Monat sammeln sich zwei bis drei solcher Körbe mit liegengebliebener Kleidung im Haus in der Vollbrachtstraße an.

Wir haben ein paar davon aufgehangen, vielleicht findet ihr ja so etwas wieder. Ansonsten wandert die Kleidung regelmäßig in die Kleiderkammer oder wird leider, leider entsorgt.

Für Verbesserungsvorschläge wären wir dankbar, da sich noch keine gute Lösung aufgetan hat.

Juni 11, 2022 von Adele Feuerstein


Vereinswochenende 2022

0

Liebe Menschen im Regenbogen,

wir bereiten fleißig unser Vereinswochenende vor und können euch die ersten organisatorischen Infos geben:

Das Vereinswochenende findet vom 10.-12.06.2022 im Regenbogen statt.

Wir planen am Freitag zwischen 15.30 und 16.30 Uhr ein gutes Ankommen, die erste Arbeitseinheit und ab 19 Uhr ein gemeinsames Abendessen (wer möchte). Am Samstag sind zwei Einheiten geplant mit Mittags- und Kaffeepause und im Anschluss kann es wieder einen gemeinsamen Ausklang geben. Am Sonntag wollen wir bis Mittag arbeiten und einen guten Abschluss finden.
Wer möchte, kann das Wochenende im Regenbogen (Wiese/Hof/Haus) übernachten.

Am Samstag erhalten wir ein Mittagessen und während der gesamten Zeit stehen uns Getränke (warm/kalt) sowie Obst zur Verfügung. Dafür haben wir Verpflegungskosten von 10 € pro Erwachsene/ 7 € pro Kind für das gesamte Wochenende oder für einen einzelnen Tag 3,50 € pro Erwachsene/ 2,50 € pro Kind kalkuliert. Für die Abendessen, ggf. Frühstücke und die Zwischendurchs planen wir Mitbring-Büfetts.
Während unserer Arbeitseinheiten erhalten wir Unterstützung von (ehemaligen) PraktikantInnen und SchülerInnen aus der Sekundarstufe für die Kinderbetreuung 😊.

So nun wisst ihr erstmal Bescheid und könnt euch bitte gleich (oder bis spätestens zum 17.05.) anmelden.

Wir planen und organisieren fleißig weiter und werden euch weiterhin informieren!

Die Arbeitsgruppe „Vorbereitung Vereinswochenende“

Mai 16, 2022 von Adele Feuerstein


Beispiel eines Langzeitprojektes im Regenbogen: Hängematten aufhängen

0

Unterm Regenbogen dauert alles lange. Das ist so. Ein Naturgesetz. Mein Vater sagte immer „das musst du als gegeben hinnehmen“. Das ist schwer verständlich und schwer auszuhalten. Kaum zu ändern.

Das gute daran: nach langem Warten (Außenstehende), viel reden, kooperieren, organisieren und tun (Durchführende), gibt es am Ende vielleicht doch ein Ergebnis.

Hier ein kleines, aber langes Projekt in Stichpunkten:

  • Winteranfang 2020: Hängematten werden rein geholt
  • Frühling 2021: Hängematten sollen aufgehängt werden, sind aber nicht auffindbar
  • Sommer 2021: einige Menschen vermissen die Hängematten
  • Herbst 2021: Hängematten werden bestellt und sind nach wenigen Tagen da. Es fehlen Seile und Karabiner.
  • Winter: Es wird probiert die Materialien aus privaten, gebrauchten Beständen zusammen zu sammeln, um nicht neu kaufen zu müssen.
  • Frühling 2022: ein paar Seile und Karabiner sind da, weitere Seile werden im Baumarkt besorgt.
  • Eine Hängematte wird aufgehängt. Für die andere fehlten wiederum noch Karabiner. Drei Wochen später schafft es auch die zweite Hängematte zwischen die Bäume.

Die Menschen im Regenbogen lieben die Hängematten. Seit es sie wieder gibt, sehe ich sie selten leer. Meist liegen mehrere Kinder darin oder sie wird als Spielmittelpunkt genutzt. Schön, dass es sie wieder gibt!

Auch Artikel zu schreiben dauert dann lange. In der Zwischenzeit ist eine Hängematte kaputt gegangen und die andere verschwunden.

So, und nun stelle man sich mal vor, es geht nicht um simple Hängematten, sondern umfangreichere Projekte. Man kann sich den Zeithorizont ausrechnen…

Mai 15, 2022 von Adele Feuerstein


Bilder vom Osterausflug der Zwerge 2022

0

Traditionell geht der letzte Ausflug der Zwerge vor Ostern nach Tiefthal. Es wird ein Stück getappt / geklettert / gerannt / geplatscht, Geschenke gesucht, am Lagerfeuer geforscht und ein Osterkranz geteilt.

Mai 11, 2022 von Adele Feuerstein


Besteck ist nicht kompostierbar

0

Ein Elternteil möchte diesen Sommer Gemüse in unserem Garten anbauen. Dafür wird Erde benötigt. Um herauszufinden, ob diese vom Kompost genommen werden kann, hat er ein paar Spatenstiche gemacht. Die Erde war zwar geeignet, aber sie klapperte.

Anscheinend war jeden Tag ein Besteck mit in den Resteeimer gerutscht, was dann auf dem Kompost gelandet ist und dort recht gut erhalten wurde.

Mal schauen, was sich noch alles in der Erde finden lässt.

Mai 9, 2022 von Adele Feuerstein


Subotnik am 14. Mai 2022

0

Total kurzfristig laden wir alle mitwirkenden Menschen des Vereins Freie Schule Regenbogen zum Subotnik am 14. Mai 2022 ein.

Vermutlich habt ihr jetzt im Frühling an diesem Wochenende schon etwas geplant. Trotzdem ist ganz viel zu tun, weil die letzten Arbeitseinsätze alle ausgefallen sind.

Daher bitten wir Euch, entweder zum gemeinsamen Subotnik zu kommen oder an jedem beliebigen anderen Tag etwas von der Liste, die seit Herbst im Flur hängt zu erledigen.

  • Labyrinth putzen oder nach malen (Kärcher ist nicht mehr in der Vollbrachtstraße, vielleicht in der Salinenstraße)
  • Frühjahrsputz im Kindergarten (unter Regalen, in den Ecken, Kisten säubern)
  • Terasse kehren, Sand in Sandkisten
  • Kleiderkammer großzügig aussortieren
  • Tonkinder an der Giebelwand neu einkleiden
  • Fenster bzw Scheiben putzen; bitte möglichst einen Eimer, Tuch und Scheibengummi von zu Hause mitbringen
  • Keller aufräumen
  • Vereinsbüro aufräumen, Archiv in Kisten verpacken (auf Spitzboden) und neue Schränke dort aufbauen
  • Pflanzen umtopfen. entsprechende Töpfe müssten vorher besorgt werden
  • Fußballtor am Fahrradunterstand richten, Netzt befestigen (Kabelbinder?)
  • Terrasse verschönern

Mai 5, 2022 von Adele Feuerstein


Monatsplan und Stundenplan regelmäßig auf der Website

0

Die Digitalisierung schreitet voran! Auch bei uns ist jetzt wöchentlich der Stundenplan der Sekundarstufe und monatlich der Vereinskalender online zugänglich.

Nützt Euch das etwas oder könnte ich mir den Aufwand sparen?

Mai 4, 2022 von Adele Feuerstein